H&M Home in Frankfurt

Dass sich Frankfurt immer mehr zur Fashionmetropole mausert, das habe ich ja schon vor kurzem geschrieben. Zu neuen Modeläden, die sich in der letzten Zeit in der Stadt am Main angesiedelt haben, gesellten sich kürzlich auch die Home-Filialen von Zara und H&M. Bei Zara Home war ich bereits kurz nach der Eröffnung. Die Sachen waren ganz hübsch, aber vergleichsweise teuer.

H&M Home Filiale in Frankfurt

Jetzt habe ich es auch endlich mal geschafft, der neuen H&M Home Filiale einen Besuch abzustatten. Die Teile der Home-Kollektion gibt es bereits seit einigen Jahren online zu kaufen.
Offline gibt es sie jetzt in einem kleinen separaten Bereich im H&M auf der Zeil, der großen Einkaufsstraße Frankfurts. Neben Bettwäsche und Handtüchern, gibt es auch Kissen und Picknickzubehör. Alles in vielen bunten Farben gehalten mit Durchschnittspreisen. Einige der Artikel erinnern mich etwas an Ikea-Wohnaccessoires. Vielleicht liegt es ja an der Herkunft 😉

Wohnaccessoires bei H&M Home

Etwas Besonderes ist auf jeden Fall der Einkaufsprozess bei H&M Home. Denn man lädt die Teile nicht einfach in einen Einkaufswagen oder –korb, sondern man hat eine kleine Metallplatte, an diese heftet man die einzelnen Artikel, die in Form von Magneten überall direkt bei den Produkten hängen. Mit dem kleinen Metall-Einkaufskorb geht man dann zur Kasse. So kann man sich die Produkte in der Realität betrachten, muss sich aber nicht quer durch den ganzen Laden schleppen. Auf jeden Fall eine interessante Idee.

Im Vergleich ist Zara Home auf jeden Fall größer als das Pendant von H&M, immerhin füllen die Zara Produkte einen eigenen Laden. Logisch, dass dann auch die Produkt-Palette größer und vielfältiger ist. Preislich überzeugt dagegen eher H&M Home. Beide Läden sind auf jeden Fall einen Besuch wert und Frankfurt lohnt sich für einen ganztägigen Shopping-Trip ja sowieso 😉

Comments

  1. da muss ich auch noch hin!!

Speak Your Mind

*