Streifenliebe

Es ist kein Geheimnis, dass ich Streifen liebe. Als ich eben mal ein paar alte Outfits auf dem Blog durchgesehen habe, habe ich festgestellt, dass viele davon ein gestreiftes Teil enthalten. Und tatsächlich sind Streifenoberteile in den letzten Jahren zu unverzichtbaren Basics in meinem Kleiderschrank geworden. Ich mag sie deshalb so gerne, weil sie klassisch, gleichzeitig aber nicht langweilig sind und sich mit vielen verschiedenen Sachen toll kombinieren lassen.

Streifenshirt mit Statementkette und Leoschal

Momentan kombiniere ich Streifen gerne mit bunten oder auffälligeren Accessoires. Tücher, die im kühlen Frühling sowieso unverzichtbar sind oder Statementketten eignen sich dafür besonders gut. Das ist auch einer der Gründe dafür, warum ich die eher schlichteren Oberteile so mag. Man kann schön mit verschiedenen Accessoires spielen, ohne dass das komplette Outfit gleich überladen wirkt.

Streifen mit farbigen Accessoires

Besonders praktisch finde ich außerdem, dass man mit Streifenoberteilen schnell „angezogen“ aussieht. Wenn man in Eile ist, kann man einfach andere Basics aus dem Schrank holen und ein hübsches Accessoire dazu anziehen und schon steht das Outfit.

Streifenshirt mit Blazer

Streifenshirt und Parka

Ich mag es, zwei Muster miteinander zu kombinieren. Da das ja aber schnell zu wild oder unpassend aussehen kann, nehme ich als eines der Muster gerne Streifen. Besonders gerne kombiniere ich dazu Blümchen-, Leo- oder Punktemuster.

Streifen und Bluemchenmuster

Streifen und Leo

Und da ich momentan immer mal wieder alltägliche Outfits auf Instagram poste, befindet sich darunter natürlich auch das ein oder andere gestreifte Teil. Diese findet ihr alle auch unter dem Hashtag #streifenliebe 🙂

Mögt ihr Streifen genauso gerne wie ich? Wie kombiniert ihr sie am liebsten?

 

Speak Your Mind

*