Drogerie Müller erweitert Victoria’s Secret Sortiment

Seit fast genau zwei Jahren gibt es bereits Artikel von Victoria’s Secret bei Drogeriemarkt Müller. Seit etwa eineinhalb Jahren sind sie auch im Standardsortiment.  Nun hat Müller das Angebot noch etwas erweitert. Bisher gab es in den Märkten ausschließlich Bodysprays und -lotions. Diese waren in den ersten Monaten heiß begehrt und oft ausverkauft. Nach und nach hat der Hype nun allerdings nachgelassen und Müller sein Sortiment gleichzeitig ausgebaut, so dass es mittlerweile zahlreiche Sorten der Bodysprays und Lotions gibt, die auch regelmäßig aufgefüllt werden.

Victoria's Secret Accessoires bei Drogerie Müller

Nun gibt es zusätzlich dazu noch weitere Produkte von Victoria’s Secret im Angebot bei Müller wie etwa Kosmetiktäschchen und Geschenksets. Die Sets enthalten beispielsweise mehrere Bodylotions in Minigröße, eignen sich also perfekt als Geschenk oder sind gut, um die verschiedenen Victoria’s Secret Düfte zu testen.

Die Kosmetiktaschen und Kulturbeutel kommen im typisch knalligen Design der Marke daher, sind teilweise mit Logoschriftzug oder Muster und in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Victoria's Secret Artikel bei Drogerie Müller

Preislich hat sich bei den Victoria’s Secret Artikeln bei Müller in den letzten Monaten auch etwas getan. Die Bodysprays kosten mittlerweile nicht mehr 9,95€ wie anfangs, sondern 12,95€. In einer Filiale habe ich sie letztens allerdings noch zum alten Preis gesehen, vielleicht ist diese Erhöhung also nicht flächendenkend. Die Kosmetiktaschen und Kulturbeutel kosten ab 19,95€ und die Bodylotionsets 22,95€. An Düften gibt es nach wie vor eine große Auswahl, darunter beispielsweise Love Spell, Pure Seduction, Mango Temptation, Sheer Love, Coconut Passion, Endless Love, Secret Charm, Amber Romance, Passion Struck und Strawberries & Champagne.
Die Victoria’s Secret Accessoires habe ich bisher nur in größeren Filialen gesehen, bei entsprechend großer Nachfrage könnten die kleineren aber gegebenenfalls nachziehen beziehungsweise das Sortiment noch erweitert werden. Mittlerweile gibt es ja von Victoria’s Secret nicht nur Düfte, sondern auch Handyhüllen, Handtücher und viele weitere Lifestyle-Produkte. Wäre ja schön, wenn es die auch bald in die deutschen Müller Filialen schaffen würden.

 

Blog-Lieblinge: Unfancy

Es gibt sie, diese Blogs, die, wenn man sie einmal entdeckt, einen nicht mehr loslassen. Entweder, weil die Bilder so toll sind, der Schreibstil einmalig ist, sie einfach wunderbar inspirieren oder im besten Fall alles zusammen. Unfancy ist so ein Blog. Seit ich ihn vor ungefähr zwei Jahren entdeckt habe, habe ich jeden Blogpost verschlungen und bin jedes Mal wieder aufs Neue inspiriert von Caroline, der Autorin.

Blogvorstellung Unfancy

Unfancy, der Name des Blogs, ist keinesfalls bezeichnend für den Inhalt, vielmehr gibt es hübsche, alltagstaugliche Outfits, die man am liebsten sofort nachstylen möchte. Caroline hat zudem die letzten Jahre mit einer Capsule Wardrobe gelebt. Das heißt, sie hat ihren Kleiderschrank auf 37 Teile reduziert und jede Saison nur wenige Teile dazu gekauft. Wie das funktioniert und man trotzdem nicht den Spaß an Mode verliert, zeigt sie regelmäßig in ihren Posts.
Zudem versucht sie auch in anderen Lebensbereichen bewusster und mit weniger zu leben und gibt hierbei immer mal wieder kleine Einblicke und berichtet von ihren Erfahrungen.

Blogvorstellung Unfancy 5

 

[Read more…]

Shopping for spring

Wie so viele andere, zähle auch ich die Tage bis zum Frühlingsanfang und warte wie jedes Jahr sehnsüchtig auf den Frühling. Doch so langsam werden die Tag länger, die Sonne lässt sich häufiger mal wieder blicken, Frühlingsstimmung macht sich breit und sofort habe ich wieder ganz viel Lust auf Farbe. Und da ich meinen Kleiderschrank in den letzten Monaten weiter minimiert habe und mich beim Shopping seeehr zurückgehalten habe, darf nun ruhig das ein oder andere Frühlingsteil bei mir einziehen. Da ich aber nach wie vor nur wenig kaufen möchte und wenn, dann nur Dinge, die mir richtig richtig gut gefallen, habe ich vorab erstmal online ein paar Inspirationen gesammelt.

Shopping for Spring
Als ich vor kurzem die hübsche Tasselbag von Rebecca Minkoff entdeckte, war es sofort um mich geschehen. Seit einiger Zeit mag ich ja kleine Taschen sehr gerne und komme auch im Alltag erstaunlich gut damit zurecht. Eine Schwäche für Quastenanhänger habe ich sowieso und die hübschen Farben machen die Tasche zu einem echten Blickfänger. Zum Glück habe ich bald Geburtstag und da darf man sich ja auch ruhig mal selbst beschenken 😉
Schon seit langem bin ich nicht nur ein großer Streifenfan, sondern auch ein Fan der Boden Streifenshirts. Sie haben eine tolle Passform und Qualität und sind einfach herrlich vielseitig kombinierbar. In dieser Saison hat Boden die hübschen Shirts noch mit Leoprint und Blumen aufgepeppt. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert.
Kennt ihr Rifle Paper? Nicht? Dann solltet ihr das ganz schnell nachholen. Ich liebe liebe die hübschen floralen Prints und kann mich gar nicht an ihnen satt sehen. Daher war mir auch gleich klar, dass für mein Handy nur eine Hülle von Rifle Paper infrage kommt. Seit fast einem Jahr schmückt die Hülle oben nun mein iPhone und ich bin immer noch ganz begeistert, wenn ich es aus der Tasche hole.
Ihr seid auch schon im Frühlingsfieber und bereits dabei, das ein oder andere Teil für die wärmere Jahreszeit zu shoppen? Dann kann ich euch die hübschen Sandalen von Asos nur empfehlen. Ich habe sie kürzlich auf dem Blog Lovetaza (übrigens seit Jahren einer meiner liebsten) entdeckt und als ich sah, dass sie noch verfügbar sind und darüber hinaus nur 23 Euro kosten, musste ich sie einfach bestellen. Sie sind mal etwas anderes und ein toller Eyecatcher.
Die hübsche Bluse links oben ist von Anthropologie. Dass Anthropologie wunderschöne Sachen hat, ist allgemein bekannt, dass die Preise dabei leider genauso unglaublich sind, auch. Ich hatte vor kurzem richtig Glück und konnte ein paar hübsche Teile mit Extrarabatt zu richtig erschwinglichen Preisen im Sale ergattern. Manchmal zahlt es sich zum Glück doch aus, zu warten.
Kein Outfit ist für mich komplett ohne den passenden Nagellack. Dass dieser bei mir vorzugsweise aus dem Hause Essie kommt, ist kein Geheimnis. Im Frühling darf es auf meinen Nägeln gerne bunt zugehen. Ein kräftiger Pinkton oder ein zartes Mint stehen dabei gerade ganz hoch im Kurs.

Ein Herz für Blau

Blau war viele Jahre meine Lieblingsfarbe, bis sie irgendwann Konkurrenz von Rosa, Mint etc. bekam. Dennoch mag ich Blau auch heute noch sehr gerne. Die Farbe ist einfach schön, vielfältig und lässt sich wunderbar mit anderen Farben kombinieren. Gerade entdecke ich meine Liebe für Blau wieder und integriere gerne das ein oder andere blaue Teil in meine Outfits. Auf meiner Shoppingliste für die nächsten Monate steht daher auch ganz klar, nach hübschen Teilen in Blau Ausschau zu halten. Und weil ich gerade so am Schwärmen bin, habe ich gleich mal ein paar Inspirationen zusammengestellt.

Blue Inspiration 2

 

Blue Inspiration

 

Blue Inspiration 3

 

Outfits für die Zeit dazwischen

Nach einer zugegebenermaßen eeetwas längeren Blog-Winterpause 🙈 dachte ich, was kann es besseres geben, als mit einem Outfitpost das neue Modejahr auch auf dem Blog einzuläuten. Und so habe ich etwas in meinem Archiv gekramt und noch ein paar Kombinationen gefunden, die es (zu Unrecht) bisher noch nicht auf den Blog geschafft haben und die perfekt in diese wettertechnisch doch sehr wechselhafte Zeit zwischen Winter und (hoffentlich baldigem) Frühling passen.

Ich liebe es, rote oder andere farbige Taschen mit eher schlichten Outfits zu kombinieren. Außerdem habe ich im letzten Jahr (vermutlich seit die Mini Natasha von MbMJ bei mir eingezogen ist) meine Liebe zu kleinen Taschen entdeckt. Wenn man es einmal geschafft hat, seinen Tascheninhalt rigoros zu limitieren sind kleine (Umhänge-)Taschen ein Traum. Sie sind leicht, alles lässt sich gut finden und man riskiert nicht, alles vollzumüllen.

Outfit - Jeanshemd und Chucks

Chambray Shirt: J.Crew, Chucks: Converse, Bag: Banana Republic, Jeans: Hollister,
Watch: DKNY, Bangles: Forever21, Nailpolish: Essie – Sunday Funday

Jedes Mal, wenn ich den Pulli oder die Tasche trage, kriege ich sofort Frühlingsgefühle. Wie jedes Jahr, freue ich mich auch dieses Mal sooo sehr auf den Frühling. Außerdem ist Mint eine meiner Lieblingsfarben der letzten Jahre und glücklicherweise auch dieses Jahr wieder im Trend, so dass wir uns hoffentlich auf viele tolle Kleidungsstücke in dieser Farbe freuen können.

Outfit - Blumenpulli

Sweater: J.Crew, Watch: DKNY, Bag: Marc by Marc Jacobs – Hillier Hobo in minty,
Necklace: Forever21, Jeans: Hollister, Boots: Rieker, Perfume: Marc Jacobs –
Daisy Eau So Fresh Delight, Nailpolish: Essie – Exotic Liras

Dieses Outfit würde ich am liebsten jetzt sofort anziehen. Leider muss ich mir beim aktuellen Blick aus dem Fenster allerdings eingestehen, dass es dafür doch noch etwas zu kalt ist. Das Bild enthält einige Teile, die im letzten Jahr zu absoluten Lieblingen geworden sind. Der graue Blazer von Marc O’Polo ist angenehm zu tragen und dabei schön vielseitig, die Tasche von MbMJ ist aus meinen Outfits sowieso nicht mehr wegzudenken und die Bootsschuhe von Timberland haben sich einfach als die perfekten Schuhe für Frühling und Sommer entpuppt. Sie sind leicht und (nach etwas Einlaufzeit) bequem und passen zu vielen Outfits. Sie haben mich im letzten Jahr gleich mehrmals angenehm durch Paris getragen. Mein Tipp, um bei diesen Schuhen lästige Blasen zu vermeiden: die passenden Strümpfe von Falke. Sie sind in den Schuhen praktisch unsichtbar und haben zumindest bei mir Reibung etc. verhindert. Im Outlet lassen sie sich auch zu vernünftigen Preisen finden.

Outfit - blau und grau

Top and Blazer: Marc O’Polo, Shoes: Timberland, Bag: Marc by Marc Jacobs –
Mini Natasha in cement, Jeans: Hollister, Watch: DKNY,
Nailpolish: Essie – Russian Roulette

Eine hübsche Farbe, ein lässiger Schnitt, Flügelärmel und vielseitig kombinierbar – das Shirt von Gap hatte es mir schon auf den ersten Blick angetan. Vor allem in Kombination mit langen Ketten ist es aus meinem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken. Hatte ich schon erwähnt, dass ich Tasselnecklaces oder zu Deutsch Quastenketten (schreckliches Wort) mag? Dieses süße Exemplar stammt von BaubleBar und war trotz Bestellung in den USA zügig bei mir.

Outfit - Flattershirt und Tasselnecklace

Top: Gap, Bag: Michael Kors, Necklace: BaubleBar, Watch: DKNY,
Nailpolish: Essie – Flowerista, Phone Case: J.Crew

Ein bisschen Leo geht immer. Denn wie sagt Jenna Lyons von J.Crew: „As far as I’m concerned, leopard is a neutral“. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen 😉

Outfit - Leopulli black and grey

Sweater: Forever21, Bag: Marc by Marc Jacobs – Hillier Hobo in hazelnut,
Nailpolish: Essie – Luxedo, Boots: Rieker, Necklace: I am,
Watch: Marc Jacobs – Henry Dinky, Bracelet: Fossil

Bitte nicht auf die Bildqualität des Schnappschusses achten, aber ich wollte euch das Outfit mit meinem geliebten Punktecardigan von Petit Bateau nicht vorenthalten. An Punkten und Streifen werde ich mich wohl nie satt sehen.

Outfit - Punktecardigan

Cardigan: Petit Bateau, Bag: Marc by Marc Jacobs – Hillier Hobo in hazelnut,
T-Shirt: Boden, Necklace: Fossil, Watch: Marc Jacobs – Henry Dinky,
Ring: Pandora, Bracelet: Fossil