Farbenfrohe Outfits

Nachdem ich euch bereits kürzlich ein paar Outfits der letzten Zeit gezeigt habe, kommen hier schon die nächsten. Wie man deutlich merkt, habe ich, sobald sich die Sonne mal etwas häufiger zeigt, gleich mehr Lust auf Farbe. Daher gibt es nun ein paar bunte Outfits der letzten Wochen.

>>>As the sun comes out more frequently I enjoy wearing colorful clothes more often and try to incorporate at least one colored item (like my purple MbMJ purse) into my daily outfits. Below you can see some colorful examples of the last weeks.<<<

Outfit - Streifen und Punkte

Blazer: J.Crew, Tee: Boden, Jeans: Hollister, Bag: MbMJ – Lil’Ukita, Watch: MbMJ – Henry Dinky, Necklace: Forever21, Nails: Essie – Madison Ave-Hue

Der Pulli mit Blumenmuster von J.Crew ist zwar nicht direkt ein Sommer-Kleidungsstück, aber die Farben passen so toll zu Frühling und Sommer, so dass er an kühlen Tagen auch zu diesen Jahreszeiten nicht fehlen darf.

Outfit - Blumenpulli und Blumenkette

Sweater: J.Crew, Necklace: Forever21

Der Cardigan von Boden hat sich gleich nach dem Kauf zu einem meiner Lieblinge entwickelt. Das saftige Grün sorgt einfach bei jedem Outfit für einen richtigen Frischekick.

Outfit - Streifen und Gruen

Cardigan: Boden, Tee: Boden, Necklace: H&M, Bracelet: Forever21,
Watch: MbMJ – Henry Dinky, Phone Case: J.Crew Factory

Outfit - Streifenbluse

Shirt: Banana Republic, Jeans: Review, Bag: Michael Kors – Megan,
Watch: MbMJ – Henry Dinky, Nails: Essie – Peach Daiquiri

Outfit - Punkte und Statementkette

Necklace: J.Crew Factory, Shirt: J.Crew, Nails: Essie – Sunday Funday

Seit ich das Rebel Necklace von Stella&Dot vor einigen Wochen gekauft habe, ist es in ständigem Einsatz. Dadurch dass es ein schönes Basic-Schmuckstück ist, lässt es sich mit vielen Sachen kombinieren und goldfarbenen Schmuck mag ich momentan sowieso besonders gerne.

Outfit - Casual gestreift

Tee: Boden, Blazer Pull&Bear, Necklace: Stella&Dot, Jeans: Hollister,
Shoes: Donna Carolina, Bag: Michael Kors – Megan

Eiffelturm-Liebe

Paris im Sommer

Vor kurzem war ich in Paris um eine liebe Freundin zu besuchen. Wie ihr ja wisst, ist die Stadt an der Seine meine absolute Lieblingsstadt und da ich in den letzten Wochen ziemlich viel um die Ohren hatte, waren die Tage in Paris eine willkommene Ablenkung und einfach wunderbar. Paris hat sich bei strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite gezeigt, so dass ich einfach wieder unzählige Bilder machen musste. Als ich diese nun sortiert habe, um die schönsten für einen Blogpost zusammen zu suchen, ist mir aufgefallen, wie viele Bilder ich auch dieses Mal wieder vom Eiffelturm gemacht habe. Was soll ich sagen, auch wenn viele Franzosen ihn ja angeblich nicht mögen, ich liebe ihn einfach. Jedes Mal, wenn ich ihn am Horizont aufragen sehe, bin ich wieder beeindruckt und er gibt gemeinsam mit der Seine und den alten Häusern drumherum einfach ein wunderschönes Bild ab. Bevor ich euch also die restlichen Bilder aus Paris zeige, gibt es erstmal eine geballte Ladung Eiffelturm Bilder ;-)

Macarons und Eiffelturm in Paris

 >>>As you might already know, Paris is my favorite city. That’s why I always love to come back and spend some time in this beautiful environment. A few weeks ago I visited a friend who is currently living there and it was perfect. We spent some great days exploring the city and taking many many pictures. Back home I realized how many of them actually showed the Eiffel Tower. So I thought it’s time to dedicate a whole blogpost to this impressive monument.<<<

Eiffelturm zwischen Wohnhäusern in Paris

Eiffelturm in Paris von unten

Eiffelturm in Paris bei Nacht

Sonnenuntergang am Eiffelturm in Paris

Eiffelturm und Seine

Bleuchteter Eiffelturm in Paris

Eine neue Runde Outfits

Nach der längsten Pause, die es bei Fashiongeflüster bisher gab, melde ich mich mit ein paar Outfits der letzten Zeit zurück. Leider hatte ich in den letzten Wochen so gut wie gar keine freie Minute und musste daher den Blog schweren Herzens etwas vernachlässigen. Aaaaber jetzt habe ich endlich wieder mehr Zeit und ganz viele Blogideen. Außerdem war ich kürzlich ja auch in Paris und habe dort ein paar wunderbare Tage verbracht und gefühlte 1000 Bilder gemacht, die ich auch bald mit euch teilen will. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es schon jetzt auf meinem Instagramaccount :-)

>>>After a looong break on Fashiongeflüster I’m back. The last weeks were super busy, I didn’t have much time for blogging and I really missed it. But now I have more time on my hands and many blog ideas that I will share with you soon. Back in June I spent a few days in Paris and took what feels like 1000 photos that I’m ready to share with you soon. Some of them you’ll find already on my Instagram account.<<<

Outfit - Blümchen und Grün

Cardigan: Boden, Tee: J.Crew, Jeans: Hollister, Necklace: Stella&Dot,
Bag: Michael Kors – Megan, Shoes: Tamaris 

Outfit - Jacquard Blazer

 Blazer: Hallhuber, Necklace and Pants: Banana Republic, Ring: Pandora,
iPhone Case: J.Crew Factory, Nails: Essie – Exotic Liars

Outfit - Schluppenbluse

Blouse: Jake*s, Belt: Vero Moda, iPhone Case: J.Crew Factory

Outfit - Sommertag

 Bag: Banana Republic, Pants: Only, Shoes: Zara, Watch: Marc by Marc Jacobs,
Bracelet: Anoki Paris, Nails: Essie – Exotic Liars

Outfit - Streifen und bunte Accessoires

Tee: Boden, Bag: Marc by Marc Jacobs – Lil’ Ukita, Necklace: Forever21,
Scarf: Banana Republic, Watch: Marc by Marc Jacobs – Henry Dinky

“Was ziehe ich heute an” – Teil 3: Outfitplanung auf Reisen

Bald fahre ich wieder für ein paar Tage nach Paris ( :-) )und ich freue mich schon sehr darauf. Da ich momentan zeitlich sehr eingespannt bin, kommt diese kleine Auszeit genau richtig. Natürlich soll bei der Reise dann auch alles so stressfrei wie möglich ablaufen, weswegen ich dieses Mal schon alles im Vorfeld etwas geplant habe. Da ich mit dem Zug fahre, möchte ich außerdem keinen riesigen Koffer mit mir herumschleppen. Also habe ich mir schon jetzt ein paar Gedanken über meine Outfits, die ich dort tragen möchte, gemacht. Mittlerweile kann man ja dank Portalen wie StylesYouLove praktische Outfitcollagen erstellen und den Koffer quasi ganz bequem zu Hause von der Couch aus virtuell packen.Was dieses Mal in meinem Gepäck auf keinen Fall fehlen darf, seht ihr hier:

Als erstes steht natürlich die Zugfahrt an. Dazu muss es in erster Linie bequem und aufgrund der mitunter kühlen Klimaanlage, auch warm sein.

Reiseoutfit ParisDort angekommen steht natürlich Sightseeing auf dem Plan. Denn egal, wie oft ich schon in Paris war, es gibt immer noch etwas Neues zu entdecken. Und im Frühling darf natürlich auch etwas Farbe nicht fehlen.

Outfit - Sightseeing in ParisAuch wenn ich nur ein paar Tage dort bin, für einen kleinen Shoppingbummel bleibt immer Zeit. Dafür darf es dann, in Anlehnung an Coco Chanel, auch gerne ein hübscher Bouclé Blazer sein.

Outfit - Shopping in Paris

Ich liebe Paris im Frühling. Okay, eigentlich liebe ich es immer, aber im Frühling ist es ganz besonders schön. Es blüht überall und die Sonne und die angenehmen Temperaturen machen einfach jeden Spaziergang durch die Stadt zum Vergnügen. Da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es auch schon den ein oder anderen sommerlichen  Tag gibt, kommt auch noch ein Kleid mit ins Gepäck. Und da ich nach Paris fahre, darf ein Teil mit Streifen einfach nicht fehlen ;-)

Outfit - Ein Frühlingstag in Paris

Ein Abendausflug steht natürlich auch auf dem Programm. Gemütlich ein Glas Wein trinken, durch das abendliche Paris schlendern, den Sonnenuntergang von den Stufen vor Sacre Coeur genießen und dann den glitzernden Eiffelturm bewundern. So sieht definitiv der perfekte Abend in Paris für mich aus. Da es zu dieser Jahreszeit abends natürlich auch noch kühl sein kann, kommt mein Trenchcoat auf jeden Fall mit ins Gepäck.

Outfit - Ein Abend in Paris

Nachdem ich das Kofferpacken nun quasi schon abgehakt habe, kann ich mich ganz entspannt auf die Reise freuen :-)  Ich muss zugeben, dass mich dieser Part sonst doch auch manchmal etwas stresst, da ich mich oft nicht entscheiden kann und am liebsten meinen ganzen Kleiderschrank mitnehmen würde. Schließlich gibt es nichts Ärgerlicheres, als wenn man unterwegs merkt, dass man ein Teil unbedingt anziehen möchte und sich natürlich ausgerechnet das nicht im Koffer befindet. Nachdem die Planung aber dieses Mal so einfach ging, werde ich das sicher häufiger mal so handhaben und meinen bisherigen Packlisten auf Papier Adé sagen.

 


Bilder: StylesYouLove
>>>Blogpost in Zusammenarbeit mit StylesYouLove<<<

Farbige Taschen

An der Fülle der Posts zu diesem Thema, könnt ihr sehen, wie sehr ich mich über den Frühling freue ;-) Schon seit Monaten konnte ich es kaum abwarten, bis endlich endlich der Frühling da ist. Warme Sonnenstrahlen, bunte Blumen und Vogelgezwitscher sind nach dem, zumindest für mich, eher nervigen Winter genau das Richtige und am liebsten würde ich schon jetzt ganz viele bunte, leichte und sommerliche Sachen tragen. Da mir dabei die momentanen Temperaturen allerdings noch oft einen Strich durch die Rechnung machen, begnüge ich mich damit, meine Freude über den Frühling anderweitig auszuleben. Und was würde sich dafür besser eignen als farbige Accessoires, genauer gesagt farbige Taschen?!

Farbige Taschen

Eigentlich bin ich ein Fan von neutralen Taschen, die ein Outfit zwar aufwerten, aber eben nicht allzu sehr im Vordergrund stehen und dadurch zu den unterschiedlichsten Outfits passen. Seit ich meine Taschensammlung radikal aussortiert habe, achte ich eigentlich darauf, nur noch Taschen zu kaufen, die mein Herz wirklich höher schlagen lassen und die ich gut kombinieren kann, damit sie nicht ewig ungenutzt im Schrank herumstehen. Nun ja, farbige Taschen sind nicht gerade vielseitig kombinierbar, aber sie machen Spaß. Und wenn die Farbe nicht allzu ausgefallen ist und so trotzdem noch zu vielen Kleidungsstücken passt, ist das doch auch wieder okay. In meinem Taschenschrank habe ich drei farbige Taschen. Eine habe ich schon viele Jahre und sie hat meine große Ausmistaktion überstanden. Die anderen beiden sind recht neu und waren richtige Schnäppchen. Denn eines würde ich eher nicht tun, nämlich für farbige Taschen, die man eben nicht zu allem und jeden Tag tragen kann, richtig viel Geld auszugeben. Denn wenn man auf etwas lange spart und viel investiert, sollte man es auch oft tragen können.

Blaue Michael Kors Tasche

Doch kommen wir zu den Taschen. Die blaue Michael Kors Tasche ist perfekt wenn man nur wenig mitnehmen muss und zum Ausgehen. Man kann sie praktisch als Crossbodybag tragen und sie liefert einen farbigen Kontrastpunkt zu schlichten Outfits.

Insta Outfit Streifen und Statementkette

Outfit mit blauer Tasche

Die zweite Tasche war ja eine der wunderbaren Dinge zu meinem Geburtstag und ist nicht ganz soo vielseitig wie beispielsweise die blaue Tasche. Dennoch liebe ich das Lila und da ich fast nie Farben trage, die so gar nicht dazu passen würden, kann ich sie trotz ihrer Farbe häufig tragen und bin mittlerweile überrascht, wie gut sie sich doch, auch zu bunten Outfits, kombinieren lässt. Und ihre Aufteilung und Tragemöglichkeiten sind sowieso sehr praktisch und damit super für einen häufigen Einsatz. Vor allem mag ich, dass sie einen Farbtupfer in ein ansonsten eher schlichtes Outfit bringt, durch ihre Form aber dennoch sehr klassisch ist. Dadurch eignet sie sich auch für eine etwas konservative Arbeitsumgebung sehr gut.

Outfit mit lila Tasche

Die rote Tasche habt ihr ja schon das ein oder andere Mal gesehen. Ich mag sie vor allem im Winter, wenn sie einem dunklen Outfit im Handumdrehen einen ordentlichen Farbklecks verpasst.

Rote Zara Tasche

Outfit mit roter Tasche

Generell kann ich sagen, dass ich farbige Taschen mittlerweile auch sehr gerne mag. Allen voran natürlich die Lil’ Ukita. Gerade jetzt im Frühling passen sie ganz wunderbar. Dennoch werden schlichtere Taschen, die zu allem passen, wahrscheinlich immer meine Favoriten bleiben.