What’s in my bag #2

Vor ungefähr einem Jahr habe ich euch schon einmal einen Einblick in das Innenleben meiner Handtasche gegeben. Mittlerweile haben sich ein paar Dinge geändert und so dachte ich, es ist mal wieder Zeit für einen neuen „What’s in my bag“ Post. Wie ihr schon bei einigen Outfitbildern hier und bei Instagram sehen konntet, habe ich momentan meine Lieblingstasche von Marc Jacobs fast immer bei mir. Da die Tasche etwas schwerer ist als beispielsweise eine Kunstledertasche und ich nicht zu viel mit mir herumtragen möchte, trage ich mittlerweile wirklich nur das Nötigste mit mir herum und sortiere Dinge, die ich nicht mehr benötige jeden Abend aus. Der Vorteil daran ist, dass die Tasche nicht zumüllt und so auch hoffentlich noch lange so hübsch und sauber bleibt. 😉

What's in my bag #2 Hillier Hobo

>>>I know lots of women love to discover what other women carry with them in their purses every day. Don’t know why but it’s interesting and hey, who said women are easy to understand? 🙂 Because I like to read this kind of post too, I’d like to show you what’s in my bag, too. So after one year it’s time for a new „what’s in my bag“ post. At the moment the Marc by Marc Jacobs „Hillier Hobo“ is my everyday bag (on instagram you finde many outfits with it). It’s so versatile and really my favorite bag. So above you can see what I usually have in my bag. It’s not much, because I don’t like it when my bag gets too heavy. I only have the necessities like cell phone, wallet, keys.. with me.<<<

Mein Handy transportiere ich nach wie von in der praktischen Reißverschlusstasche von Marc by Marc Jacobs. Sie ist gepolstert und schützt das iPhone so vor Schäden und Schmutz. Zwar habe ich mich auch immer mal wieder nach einer anderen Hülle umgeschaut, damit ich abwechseln kann, doch die haben mich bisher nicht überzeugt. Die Handyhülle ist von J.Crew Factory und ein USA Mitbringsel meiner Cousine. Die süßen kleinen französischen Hühnchen haben schon das ein oder andere Lächeln bei Leuten, die mir unterwegs gegenübersaßen, ausgelöst 😉

Lange habe ich nach dem perfekten Geldbeutel für mich gesucht. Da man einen Geldbeutel ja in der Regel nicht allzu oft wechselt und ein Modell meist über viele Jahre trägt, wollte ich einen, der mir richtig gut gefällt. Leider habe ich den passenden lange nicht gefunden, immer gab es etwas, dass nicht gepasst hat. Als ich diesen hier zufällig bei TK Maxx entdeckt habe und er auch noch auf 10 Euro reduziert war, konnte ich mich nicht zurückhalten. Da macht es auch nichts, dass er etwas zu klein ist. So muss ich ihn eben häufiger ausmisten. Dafür ist er aber auch nicht zu schwer. Er ist aus Leder und von Edina Ronay.

What's in my bag #2 Hillier Hobo Details

So sehr ich die Hillier Hobo auch liebe, durch ihre Beutelform kann es manchmal schwieriger werden, etwas wiederzufinden. Da ich es gar nicht mag, wenn ich in der Tasche ewig nach etwas suchen muss, habe ich alle Kleinigkeiten wie Haarklammern, Kaugummis etc. in dem kleinen gelben Täschchen und somit immer griffbereit.

[Read more…]

Hallo Traumtasche, hallo Hillier Hobo

Vor kurzem ist meine absolute Traumtasche bei mir eingezogen: die Hillier Hobo von Marc by Marc Jacobs. Seit Jahren gefällt mir dieses Modell, das gleichermaßen modisch und klassisch ist, zu vielem passt und die richtige Größe für viele verschiedene Anforderungen hat. Letztes Jahr in New York hätte ich sie mir fast gekauft, habe mich dann aus Vernunftgründen aber doch für ein anderes Modell entschieden. Diese Tasche mag ich auch nach wie vor sehr gerne, vor allem da sie mich immer an die aufregende USA Reise erinnert. Manchmal stört es mich allerdings, dass man sie nicht auf verschiedene Arten tragen kann und sie aufgrund des langen Riemens manchmal etwas zu lässig wirkt.

Hillier Hobo von Marc by Marc Jacobs

Also habe ich mich vor einiger Zeit auf die Suche nach DER perfekten Tasche für jede Gelegenheit gemacht und bin ich wieder auf die Hillier Hobo gestoßen. Zur gleichen Zeit ist mir auch bewusst geworden, dass ich als Taschenfan zwar viele viele Taschen in meiner Sammlung habe, sie aber entweder immer nach einer Weile kaputt gehen oder mir einfach nicht mehr gefallen. Oder aber ich habe sie mir gekauft, weil sie zwar hübsch waren, letztendlich aber nicht zu meinen alltäglichen Anforderungen gepasst haben und sie mein Modeherz einfach nicht wirklich zum Schlagen gebracht haben. Also bin ich meine Sammlung durchgegangen und habe das meiste verkauft oder verschenkt und nur noch wenige Taschen behalten und mir vorgenommen zukünftig nur noch wenige und dafür besondere Taschen zu kaufen. Monatelang bin ich dann im Laden um die Hillier Hobo herumgeschlichen, habe mir immer wieder Outfits mit ihr angeschaut und zahlreiche Inspirationsbilder gesammelt. Dabei bin ich im Sale auf ein reduziertes Modell in taupe gestoßen. Da die Farbe „hazelnut“ aus einer früheren Kollektion ist, war sie günstiger. Zuerst war ich mir nicht sicher, ob es klug ist, zwei Taschen in der exakt gleichen Farbe zu haben, doch da die Farbe einfach so wunderbar vielseitig ist und sowohl zum Sommer als auch zum Winter passt, habe ich die Gelegenheit ergriffen und mir die Tasche endlich gekauft.

>>>After years and years of dreaming about the Marc by Marc Jacobs Hillier Hobo I finally took the splurge and bought it on sale. I absolutely love it. It’s such a nice and versatile bag and perfect for everyday use. Since it goes with every outfit and amost every occasion, I wear it non-stop lately.<<<

Mit der Hillier Hobo von MbMJ in Paris

Und was soll ich sagen, seit ich die Tasche habe, trage ich kaum noch eine andere und bin richtig verliebt. Sie wertet jedes Outfit auf und ich freue mich immer wieder, wenn ich sie anschaue. Ich bin mit dem Kauf also rundum zufrieden 🙂

 

Quastenketten

Wer diesen Blog schon etwas länger liest, der weiß, dass ich nie ohne Schmuck aus dem Haus gehe. Am liebsten trage ich eine lange Kette, manchmal auch eine Statementkette. Als im Frühjahr der Große Gatsby ins Kino kam und damit die Mode der zwanziger Jahre ein kleines Revival feierte, habe ich mich in Quastenketten (schreckliches Wort irgendwie) oder auch „tassel necklaces“ verliebt und begab mich auf die Suche nach einer solchen Kette. Ich hatte auch ziemlich schnell eine klare Vorstellung davon, wie diese Kette für mich auszusehen hat. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und ein paar Onlineshops durchforstet. Da ich aber keines gefunden habe, das dem in meiner Vorstellung exakt entsprochen hat und zudem bezahlbar war, habe ich mit Hilfe meines Vaters eine etwas kitschige Kette, die ich auf dem Mädchenflohmarkt in Frankfurt entdeckt habe, eine wenig abgeändert.

Kette mit Quastenanhänger - Tassel Necklace - Quastenketten>>Since the great Gatsby came into cinema this spring and the roaring twenties were fashionable again, I fell in love with tassel necklaces. You can see my favorite one above. But I also love colorful tassel necklaces because of their versatility, especially in summer. That’s why I picked some of my current favorites.<<

Mittlerweile gibt es mehr hübsche Ketten dieser Art. Ein paar die mir gefallen, habe ich unten zusammengestellt. Momentan gefallen mir auch Ketten mit mehreren bunten Quasten sehr gut. Gerade im Sommer bilden sie einen hübschen farbenfrohen Kontrast zu schlichteren Oberteilen und Kleidern.
Allerdings habe ich auch hier schon wieder eine genaue Vorstellung davon, was ich gerne hätte und habe diese Quastenkette bisher noch nicht entdeckt. Mal sehen, vielleicht versuche ich mich auch hier an einem kleinen Do it yourself Projekt 🙂

Tassel Necklaces

Wie gefallen euch Quastenketten und habt ihr vielleicht auch schon eine zu Hause? Welche Art Schmuck mögt ihr momentan gerne?

Schmuckaufbewahrung mit Muji

Das Thema Schmuckaufbewahrung ist bei mir so eine Sache. Am liebsten habe ich alle meine Lieblingsteile in Sichtweite, kann es allerdings gar nicht leiden, wenn alles kreuz und quer und unordentlich verteilt ist. Deswegen habe ich immer mal wieder verschiedene Varianten ausprobiert, um meinen Schmuck zu ordnen und einen guten Überblick über die einzelnen Stücke zu bekommen. Damit war ich aber nie so ganz zufrieden, bis ich die Ordnungssysteme von Muji entdeckt habe. Mit den vielen unterschiedlichen Teilen der Acrylserie lässt sich der Schmuck schön ordnen und auch dekorativ verstauen.

Schmuckaufbewahrung Schubladenelement von Muji

Meine momentanen Lieblingsketten sind in einem Schubladenelement von Muji auf meiner Kommode untergebracht. So habe ich die Ketten, die ich häufig nutze, gleich griffbereit und zusätzlich ein hübsches Dekoelement.

Schmuckaufbewahrung Schubladenbox von Muji

Mehr Schmuck habe ich dann in einer Schublade meiner Kommode.
Die schwarzen kleinen Schmuckkästchen habe ich mal während einer Rabattaktion bei Idee Kreativmarkt gekauft. Darin bewahre ich kleinere Kette, Ringe und Ohrringe auf. Innen sind die Schmuckkästchen in kleine, herausnehmbare Fächer unterteilt, was gerade bei Ketten, die sich schnell verheddern können, praktisch ist. Zudem habe ich dann schnell alles im Blick und muss nicht lange nach einem bestimmten Stück suchen.

Schmuckaufbewahrung kleine Schmuckkästchen

In den Fächerboxen von Muji ist mein etwas größerer Schmuck, zum Beispiel Statementketten und Ärmbänder.

Schmuckaufbewahrung Fächerboxen von Muji

Neben der Schubladenbox steht auf meiner Kommode noch ein Glasschälchen, in dem ich verschiedene längere Ketten der gleichen aufbewahre.

Schmuckaufbewahrung Schale mit Schmuck

Halb Dekoelement, halb Aufbewahrungsort für gerade getragenen Schmuck, ist diese Schmuckpuppe, die ebenfalls auf meiner Kommode steht.

Schmuckaufbewahrung Schmuckpuppe

Da es einfach so viele schöne Aufbewahrungsmöglichkeiten für Schmuck gibt und ich das immer wieder sehr interessant finde, würde mich interessieren, wie ihr euren Schmuck aufbewahrt. Habt ihr Ebenfalls ein Ordnungssysteme wie das von Muji, ein großes Schmuckkästchen oder vielleicht sogar etwas Selbstgebasteltes?

Neue Lieblingskette

Kennt ihr das, wenn ihr ein Kleidungsstück, eine Tasche oder ein Schmuckstück seht und es sofort um euch geschehen ist? So ging es mir bei dieser Kette. In einem kleinen süßen Laden entdeckt und sofort verliebt. Doch aus Vernunftgründen habe ich sie erst einmal hängen lassen. Nachdem ich nochmal in den Laden und eine gefühlte Stunde um das gute Stück herumgeschlichen bin, konnte ich ihr einfach nicht wiederstehen und habe sie mir gekauft.

Statementkette mit blauschimmernden Steinen

Sie erinnert mich ein wenig an die beliebte Statementkette von H&M, die mich mit ihrer Qualität aber leider gar nicht überzeugen konnte. Doch mit dieser Kette hier habe ich nun eine gute und etwas dezentere Alternative gefunden.

Statementkette hellblauen Steinen