Marc Jacobs verlässt Louis Vuitton

Es ist sicherlich DIE Nachricht des Tages in der Modewelt. Marc Jacobs verlässt nach 16 Jahren als Chefdesigner Louis Vuitton. Nachdem heute Morgen in Paris die Fashion Show von Louis Vuitton für Frühjahr und Sommer 2014 stattfand und damit sowohl den Abschluss der Pariser Fashion Week als auch der Fashion Week Saison einläutete, gab Women’s Wear Daily (WWD) die große Nachricht bekannt. Bereits in den letzten Wochen wurde spekuliert, ob der Vertrag von Marc Jacobs bei Louis Vuitton, der noch in diesem Jahr ausläuft, vielleicht nicht verlängert wird. Heute haben sich die Gerüchte nun anscheinend bestätigt und beide gehen künftig getrennte Wege.

Die Show, die sowieso schon seit längerem zu den Highlights der Pariser Fashion Week zählt, war daher auch eine Hommage an einige Fashion Shows der Vergangenheit. So waren beispielsweise das Karussell (Frühjahr/Sommer 2012), Rolltreppen (Frühjahr/Sommer 2013), Aufzüge, ein großer Springbrunnen, Hoteltüren und eine große Uhr Teil der Requisite. Die große Bahnhofsuhr, die wir bei der Präsentation für Herbst/Winter 2012 sehen konnten, lief während der Show rückwärts. Vielleicht ein Zeichen dafür, dass Marc Jacobs die Uhren bei seiner letzten Show für das franzäsische Modehaus noch einmal zurückdrehen und in Erinnerungen schwelgen wollte.
Marc Jacobs feierte bei LV einige Erfolge und der Wechsel auf dem Posten des Chefdesigners erregt daher einiges Aufsehen und Rätselraten. Vielleicht auch aus diesem Grund war die Show nun ungewohnt düster für eine Frühjahr/Sommer Kollektion. Zu sehen war viel Schwarz, viel Spitze, einige Federn, Jeans und durchsichtige Elemente. Insgesamt herrschte eine eher bedrückende Stimmung. Mir persönlich haben ja die bunten, fröhlicheren und „leichteren“ Kollektionen wie zum Beispiel die für Frühjahr und Sommer 2012 besser gefallen. Doch eines ist sicher, mit dieser Show hat Marc Jacobs seiner Karriere bei Louis Vuitton ein imposantes Finale bereitet. Wie es jetzt für ihn weitergeht, ist noch nicht ganz klar. Laut WWD wird er sich vermutlich verstärkt um sein eigenes Label kümmern. Der Nachfolger bei Louis Vuitton ist ebenfalls noch nicht bekannt. Nicolas Ghesquière, der bis vor kurzem noch bei Balenciaga war, wird aber als ein Kandidat gehandelt.

[Read more…]

Fashiongeflüster: News aus der Mode- und Blogwelt

Es ist mal wieder Zeit für ein paar News aus der Mode- und Blogwelt. In den letzten Wochen gab es einige interessante Neuigkeiten, die ich mal für euch zusammengefasst habe. Einige sind ganz aktuell, andere schon seit ein paar Wochen bekannt, interessant sind sie auf jeden Fall alle.

auslaendische Modezeitschriften

-Eine der interessantesten Nachrichten von allen ist sicherlich, dass Topshop nach Deutschland kommt. Nachdem es nun schon seit längerem einen deutschen Onlineshop gibt und der Modefilialist seit Herbst letzten Jahres durch eine Kooperation mit Nordstrom in mehreren US-Städten zu finden ist,  wird nun auch auf dem deutschen Markt ein ähnliches Konzept verfolgt. Topshop ist ab dem 04. September in einzelnen Karstadtfilialen als Shop-in-Shop-Konzept zu finden. Dort gibt es dann zwar erst einmal nur eine kleinere Auswahl, doch wenn die Produkte Anklang finden, könnte Topshop in den nächsten Jahren vermutlich weiter in Deutschland expandieren. Folgende Shops sind bisher geplant: im KaDeWe Berlin, im Oberpollinger München und in den Karstadt-Flagship-Stores in Hamburg und Düsseldorf.

-Doch nicht nicht nur für Topshop ist Deutschland ein interessanter Markt. Nachdem Pull&Bear kürzlich seine erste deutsche Filiale in Berlin eröffnete, gibt es in Frankfurt bald die zweite. Im neu gebauten Einkaufszentrum Skyline Plaza an der Frankfurter Messe soll es neben Pull&Bear unter anderem auch H&M, Kiko, Mango, Pylones sowie einen zweiten Zara Home geben. Die Eröffnung ist für den 29. August geplant.

-Alljährlich präsentiert H&M eine neue Designerkollaboration und auch in diesem Herbst gibt es eine neue Zusammenarbeit beim schwedischen Modehaus. Dieses Mal ist es keine geringere als Isabel Marant, die Erfinderin der Hightop Sneaker, die eine Kollektion für H&M entwirft. Der lässige und tragbare Pariser Chic, der typisch für das Label ist, hat in den letzten Jahren viele Fans gefunden und schon die Ankündigung der Kooperation hat in den sozialen Netzwerken und auf Blogs Begeisterungsstürme ausgelöst. Am 14. November können wir uns also schon auf riesige Schlangen vor den Läden und einen überlasteten Server im Onlineshop einstellen. Erhältlich sein soll die Kollektion online und in weltweit 250 Läden und Kleidungststücke sowie Accessoires umfassen.

-Doch nicht nur in der Welt der Textilketten gibt es Neuigkeiten, sondern auch in den sozialen Netzwerken. Nachdem Stilikone Olivia Palermo vor einigen Monaten ihren eigenen Blog launchte, ist sie nun auch auf Instagram zu finden und hat dort innerhalb von zwei Wochen bereits 57 000 Abonnenten gesammelt. Neben Outfits zeigt sie Eindrücke aus ihrem täglichen Leben sowie den ein oder anderen privaten Schnappschuss.

 

 

New York Part 2 – Spaziergang durchs Westvillage

Wie versprochen kommt nun der zweite Teil meiner New York Fotos. Wenn ich mir die Fotos so anschaue, könnte ich direkt wieder in den nächsten Flieger steigen 😉
Dieses Mal habe ich ein paar Fotos aus dem Westvillage zusammengestellt. Für diesen Stadtteil habe ich mir fast einen ganzen Tag Zeit genommen und habe ihn zu Fuß erkundet.

Ein erster Anlaufpunkt war natürlich die Bleecker Street, in der gleich mehrere Marc Jacobs Läden sowie viele weitere Designerläden beheimatet sind.

Die Bleecker Street in New York

[Read more…]

Fashionnews: Versace for H&M, Rachel Zoe und C&A

Es ist eines DER Themen heute: Die Bilder der neuen Designerkooperation von H&M wurden veröffentlicht. Nachdem die Zusammenarbeit bereits im Juni verkündet und hier und da bereits erste Eindrücke durchgesickert sind, gibt es nun also das offizille Lookbook. Interessant sind die Entwürfe schon, allerdings nicht wirklich mein Geschmack. Viel bunt und Muster und grell, nicht unbedingt so wirklich alltagstauglich. Bisher bin ich also noch nicht überzeugt, da gabs in der Vergangenheit Besseres. Mal sehen, ob mich bis zum Launch der Kollektion am 17. November doch noch ein Teil begeistern kann und wie die Kollektion generell so ankommt.

Kleid aus der Versace for H&M KollektionKleid aus der Versace for H&M Kollektion

Doch die Versace for H&M Bilder sind nicht die einzigen interessanten in der Modewelt momentan. Über die Ansichten von Rachel Zoe (gerade in Bezug auf ihre geliebte size zero) kann man geteilter Meinung sein, aber die Looks, die sie stylt und die Mode, die sie entwirft, sind einfach toll. Vielen Promis wie Nicole Richie oder Anne Hathaway hat sie schon einen neuen und modischen Look verpasst. The Coveteur hat nun einmal einen Blick in Rachel Zoes Büro geworfen und wie nicht anders zu erwarten, ist es auch dort sehr stylish. Die Bilder sind auf jeden Fall einen Blick wert. Ich sag nur: ein Meer von Schuhen…

Wer bisher dachte, bei C&A ließe sich nichts Hübsches oder Modisches finden, der wird nun eines Besseren belehrt. Anna Frost war bei der Präsentation der Frühjahr-/Sommerkollektion dabei und zeigt viele farbenfrohe gute-Laune-Looks. Ich bin selbst positiv überrascht von den vorgestellten Outfits.

Bilder: H&M

Zauberhafte Fashionshow bei der Pariser Fashionweek

Normalerweise gucke ich mir Fashionshows von großen Designerlabels eher nicht an. Bilder von den Catwalks sind manchmal ganz interessant, aber das war es dann meistens auch schon. Teilweise sind die Entwürfe im alltäglichen Leben nicht tragbar und für normalverdienende Menschen meistens sowieso nicht bezahlbar. Manchmal aber gibt es Fashionshows, die einfach faszinierend und hübsch anzusehen sind. Präsentationen, die die Freude auf die nächste Saison steigern, inspirieren und die Hoffnung aufkommen lassen, dass sich ähnliche Modelle auch auf den Kleiderständern der Highstreetketten finden lassen.
Eine solche Show gab es gestern bei Louis Vuitton auf der Pariser Fashionweek. Marc Jacobs kleidete die Models in Spitze und Pastellfarben und ließ sie auf einem weißen Karussell fahren. Eine absolut sehenswerte Show, wie ich finde. Aber seht selbst: