Herbstlieblinge: Shirts, Hemden und Pullis für die kalte Jahreszeit

Eigentlich gehören Herbst und Winter nicht gerade zu meinen liebsten Jahreszeiten. Dafür bin ich einfach ein zu großer Frühlings- und Sommer-Fan. Dennoch habe ich in den letzten Jahren festgestellt, dass auch ich mich auf die kälteren Jahreszeiten freuen kann, wenn ich weiß, dass ich dann endlich wieder ein paar meiner Lieblingskleidungsstücke tragen kann. Auf welche ich mich dieses Jahr besonders freue, seht ihr unten.

Meine liebsten Kleidungsstücke im Herbst

>>>Though fall and winter aren’t my favorite seasons of the year there are some things I’m looking forward to. Besides the holiday season and all the festivities, I’m happy that I’m able to wear some of my favorite clothes again. For example I continue to wear my beloved striped shirts and pair them with blazer and jackets if necessary. Plaid shirts and some polka dots are perfect for fall and winter, too. And of course I love to wear patterned knit sweaters, cardigans and cute necklaces to complete my outfits.<<<

Seit ca. zwei Jahren haben es mir Hemden besonders angetan. Momentan gibt es so viele hübsche Varianten. Bis ich allerdings welche gefunden habe, die mir vom Schnitt her gefallen haben (ein etwas lockerer Sitz, aber dennoch nicht unförmig), hat es etwas gedauert. Anfang des Jahres habe ich dann die perfekten Hemden bei J.Crew entdeckt und seitdem gehören sie zu meinen absoluten Lieblingen. Toll finde ich an ihnen, dass sie sich bei Bedarf auch gut unter einem Basicpullover tragen lassen. Wie ich sie im letzten Winter kombiniert habe, seht ihr hier und hier.

karierte Hemden im Herbst

polka dot and plaid shirts: J.Crew, gingham shirt: Abercrombie

Meine Liebe zu Streifen kann ich glücklicherweise zu allen Jahreszeiten ausleben. Im Herbst trage ich gerne langärmlige Streifenshirts. Wenn es dafür zu kalt ist, kombiniere ich sie am liebsten mit einem Blazer oder einem kurzen Jäckchen.

langärmlige Streifenshirts im Herbst

striped shirts: J.Crew, silver necklace: Banana Republic,
statement necklace: J.Crew Factory

Gerade wenn man dicke Winterpullis nicht so mag, ist die Variante aus einem dünneren Shirt und einem Blazer oder Cardigan darüber eine gute Alternative. So kann man auch gleich noch etwas mit den Kontrasten spielen und beispielsweise ein etwas zarteres Oberteil mit einem gröberen Cardigan kombinieren.
Schon seit einigen Jahren war ich auf der Suche nach einem, der genau dafür perfekt ist. Er sollte sich möglichst gut kombinieren lassen, am besten eine helle und neutrale Farbe haben und nicht komplett aus Polyester oder kratziger Wolle sein. Den perfekten habe ich allerdings nie gefunden. Bis ich kürzlich auf die hübsche Strickjacke bei Mango stieß und sofort wusste, dass die Suche nun ein Ende hat 😉

Blazer und Strickjacken im Herbst

knit cardigan: Mango, necklace: Banana Republic, tweed blazer: J.Crew

Gerne mag ich im Herbst und Winter auch Pullover. Am liebsten solche, die schon an sich hübsch sind und nur noch mit dem ein oder anderen Accessoire etwas aufgewertet werden, dabei aber durch ihren relativ einfachen Schnitt trotzdem nicht allzu ausgefallen sind. Der Herzpulli und der mit Leomuster gehörten schon im letzten Jahr zu meinen Lieblingen. Der grau-weiß gemusterte von Banana Republic ist ein kleines Mitbringsel aus Paris und hat neben dem hübschen Muster einen so tollen Schnitt, dass ich ihn einfach mitnehmen musste.

gemusterte Strickpullis im Herbst

leopard sweater: Zara, heart sweater: Forever21, patterned sweater: Banana Republic,
knit cardigan: Mango

Zu allen Herbst- und Winterlieblingen kombiniere ich am liebsten lange Ketten oder Statementketten. Sie geben einem Outfit, gerade wenn es ein etwas schlichteres ist, das gewisse Etwas oder bringen, wie bei der blau-grünen und der orangenen Kette, auch gleich noch etwas Farbe ins Spiel.

Welche Kleidungsstücke tragt ihr im Herbst und Winter am liebsten? Gibt es das ein oder andere Teil, auf dessen Einsatz ihr euch schon seit Monaten freut?

Instagram-Outfits #1

Manchmal hat einen der Alltag so sehr im Griff, dass man seine ToDo-Liste nur mühsam abhaken kann und für kaum etwas anderes Zeit bleibt. So geht es mir momentan leider häufig, weswegen ich nicht so oft zum Bloggen komme wie ich gerne möchte. Doch mein Blog steht auch weiterhin ganz oben auf meiner Agenda und so hoffe ich in der nächsten Zeit wieder häufiger etwas schreiben zu können.
Eine tolle Erfindung, wenn die Zeit mal wieder nicht für richtige Outfitfotos reicht, ist Instagram. Hier poste ich immer mal wieder ein paar Schnappschüsse und Details meiner Outfits. Ein paar davon möchte ich nun auch hier teilen. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich freue mich immer über Outfitbilder, egal in welcher Form und finde so auch immer wieder neue Inspirationen.

>><<
Sometimes there isn’t many time left at the end of the day and I don’t get the chance to update my blog as frequently as I’d like to. But I try to change that in the future. A platform where I post some pictures on a regular basis is instagram. There you’ll find, beside daily snapshots, some outfits or outfit details. And because I’m enjoying every kind of outfitpost I get to see and hope you do the same, I collected some recent outfits .

Outfit Printmix Streifen und BlumenShirt: Cos, Skirt: Zara, Necklace: Pieces, Watch: Christ, iPhone Case: MbMJ,
Nails: Essie – Peach Daiquiri

Das Outfit oben ist eines, das ich sehr gerne mag. Wie ihr wisst, mag ich Streifen und mixe dieses Muster gerne mit anderen. Die Kombination aus Streifen und Blümchen gefällt mir besonders gut.

Outfit LeorockShirt: Cos, Skirt: Zara, Bag: Michael Kors, Necklace: Accessorize

Der Leorock von Zara war ein tolles Sale Fundstück dieses Jahr. Bereits im Frühjahr hat mir der Rock gefallen, doch ich war nicht bereit für ein so spezielles Teil, dass sich nur begrenzt kombinieren und einsetzen lässt, so viel Geld auszugeben. Als ich ihn nach der zweiten Reduzierungswelle bei Zara dann aber zu einem Drittel des ursprünglichen Preises entdeckte, konnte ich nicht widerstehen. Dass der Rock auch ein Lieblingsteil von Olivia Palermo ist, habe ich erst hinterher gelesen, sorgte natürlich aber auch dafür, dass ich ihn noch mehr mag 😉

Outfit Streifen und RosaShirt: J.Crew, Skirt: H&M, Shoes: Görtz Shoes, Necklace: Accessorize,
Nails: Essie – Peach Daiquiri

Der gestreifte Rock begleitet mich schon seit vielen Jahren und passt einfach immer. Hier habe ich ihn mit einem „Vintage Cotton Tee“ von J.Crew kombiniert. Diese Shirt sind einfach tolle Basics, die mühelos etwas Farbe in jedes Outfit bringen.

Outfitdetail Grau und RosaDress: Topshop, Necklace: Forever21, iPhone Case: MbMJ,
Nails: Essie – Peach Daiquiri

Das graue Topshop Kleid ist aus New York. Klar, dass es mir dadurch noch mehr gefällt 😉 Was ich aber auch sehr mag, ist, dass es so schlicht ist und sich so mit Accessoires viele unterschiedliche Outfits kreieren lassen.

Casual Outfit KarohemdShirt: Abercrombie, Jacket: Zara, Scarf: Zara, Bracelet: Hallhuber,
Bag: Marc by Marc Jacobs, Shoes: Converse

Das letzte Outfit ist von vor ein paar Wochen als es noch etwas kälter war und vereint mehrere meiner Favoriten.

Streifenliebe

Es ist kein Geheimnis, dass ich Streifen liebe. Als ich eben mal ein paar alte Outfits auf dem Blog durchgesehen habe, habe ich festgestellt, dass viele davon ein gestreiftes Teil enthalten. Und tatsächlich sind Streifenoberteile in den letzten Jahren zu unverzichtbaren Basics in meinem Kleiderschrank geworden. Ich mag sie deshalb so gerne, weil sie klassisch, gleichzeitig aber nicht langweilig sind und sich mit vielen verschiedenen Sachen toll kombinieren lassen.

Streifenshirt mit Statementkette und Leoschal

Momentan kombiniere ich Streifen gerne mit bunten oder auffälligeren Accessoires. Tücher, die im kühlen Frühling sowieso unverzichtbar sind oder Statementketten eignen sich dafür besonders gut. Das ist auch einer der Gründe dafür, warum ich die eher schlichteren Oberteile so mag. Man kann schön mit verschiedenen Accessoires spielen, ohne dass das komplette Outfit gleich überladen wirkt.

Streifen mit farbigen Accessoires

Besonders praktisch finde ich außerdem, dass man mit Streifenoberteilen schnell „angezogen“ aussieht. Wenn man in Eile ist, kann man einfach andere Basics aus dem Schrank holen und ein hübsches Accessoire dazu anziehen und schon steht das Outfit.

Streifenshirt mit Blazer

Streifenshirt und Parka

Ich mag es, zwei Muster miteinander zu kombinieren. Da das ja aber schnell zu wild oder unpassend aussehen kann, nehme ich als eines der Muster gerne Streifen. Besonders gerne kombiniere ich dazu Blümchen-, Leo- oder Punktemuster.

Streifen und Bluemchenmuster

Streifen und Leo

Und da ich momentan immer mal wieder alltägliche Outfits auf Instagram poste, befindet sich darunter natürlich auch das ein oder andere gestreifte Teil. Diese findet ihr alle auch unter dem Hashtag #streifenliebe 🙂

Mögt ihr Streifen genauso gerne wie ich? Wie kombiniert ihr sie am liebsten?

 

Wochenrückblick #9

Heute habe ich nach einer Weile mal wieder einen kleinen Rückblick mit ein paar Schnappschüssen der letzten Zeit für euch.

Der Schnee will einfach nicht verschwinden. Und auch wenn er mich gerade ziemlich nervt, manchmal sieht er doch auch ganz hübsch aus. So wie hier in Frankfurt.

Frankfurt im Schnee

Momentan bin ich wieder ganz begeistert von Essies Luxedo. Einfach eine elegante Farbe, die perfekt zum Winter passt.

Luxedo von Essie auf den Nägeln

Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling und darauf, dieses hübsche Streifenshirt von J.Crew und meine kleine gelbe Tasche von Aldo endlich zusammen tragen zu können.

gestreiftes Paillettenshirt von J.Crew und Accessoires [Read more…]

Salefundstücke und neue Lieblingshemden von J.Crew

In den letzten Monaten hat sich mein Shoppingverhalten nach und nach geändert. Ich versuche auf Spontankäufe zu verzichten und überlege mir genauer, ob mir etwas auch wirklich gefällt, es zu mir passt und wie ich es mit Sachen, die ich schon im Kleiderschrank habe, kombinieren kann. Denn wer kennt das nicht, sobald irgendwo ein großes Schild  mit der Aufschrift „Sale“ hängt, legt sich bei uns so ein Schalter um und wir laufen Gefahr, Sachen zu kaufen, die wir eigentlich nicht brauchen. Schließlich waren sie ja sooo günstig und lange überlegen und in ein paar Tagen wiederkommen geht im Schlussverkauf schließlich auch nicht, das Objekt der Begierde könnte ja dann eine andere Besitzerin gefunden haben.
Um ehrlich zu sein, landen die Sachen dann aber auch oft in der hintersten Ecke des Kleiderschranks, denn bei genauerem Überlegen passen sie dann eigentlich doch nicht so gut und sind nur in die Einkaufstüte gewandert, weil es ja ein tolles Schnäppchen war. Das ist natürlich ärgerlich, denn schließlich hätte man das Geld ja sparen können, um dann etwas später ein richtiges Lieblingsteil zu kaufen. Damit mir das nicht mehr (oder zumindest nur noch selten passiert) versuche ich nun, mich mehr und mehr in Vernunft zu üben und es fühlt sich gut an 😉
So habe ich meinem Kleiderschrank in letzter Zeit hauptsächlich neue Lieblingsteile hinzugefügt. So wie diese beiden karierten Hemden von J.Crew.

Karierte Hemden von J.Crew

Schon länger hatte ich im Onlineshop ein Auge auf die beiden geworfen. Als sie im Januar dann im Sale waren und es bei einer Promoaktion nochmal 30% Extrarabatt gab, habe ich sie mir endlich bestellt und hatte Glück, beide noch in der richtigen Größe zu erwischen. Die Bestellung bei J.Crew war neben meinen Einkäufen in Wien auch soweit das Einzige, was ich im diesjährigen Sale gekauft habe, womit ich sehr zufrieden bin.

Und hier sind zwei Outfitschnappschüsse mit den beiden Hemden. Mir hat die Idee gefallen, die ich auf verschiedenen Blogs gesehen habe, eine etwas größere Kette über dem Hemd zu tragen, um das Ganze etwas aufzulockern.

Outfit J.Crew Perfect Shirt in Black Watch mit rosa Forever 21 Kette

Plaid Shirt: J.Crew, Necklace: Forever 21

Outfit J.Crew Perfect Shirt in Tartan mit rosa Kette von Forever 21

Plaid Shirt: J.Crew, Necklace: Forever 21

Wie ist es bei euch, habt ihr im diesjährigen Sale Glück gehabt und schöne Sachen ergattert oder vielleicht schon das ein oder andere für den Frühling gekauft? Habt ihr besondere Strategien beim Einkaufen, um beispielsweise Fehlkäufe etc. zu verhindern?