Essie Pastell Limited Edition

Essie Patell Limited Edition 2014

Es gibt mal wieder Neuigkeiten von Essie. Nachdem erst kürzlich die Encrusted Treasures Kollektion mit 3D-Effektlacken im Laden war, kommt nun, passend zum Frühling, die Pastellkollektion.
Die Lacke sind, wie es der Name schon erahnen lässt, Pastellfarben, wobei Essie auf helle Blau- und Grüntöne verzichtet hat und stattdessen zwei bräunliche Töne aufgenommen hat. Außerdem sind nicht alle Farben ganz neu.
Was viele aber sicher freuen wird: Fiji, sicher einer der beliebtesten Essie Lacke, ist Bestandteil der Kollektion. Insgesamt besteht diese Limited Edition aus zwei rosafarbenen Lacken (Fiji und Need A Vacation), zwei hellbraunen Lacken (Mamba und Over The Knee) und einem Orange-/Korallenton (Tart Deco), der eigentlich sowieso im deutschen Standardsortiment zu finden ist. Fiji dagegen gibt es in Deutschland nicht im Standardsortiment (allerdings in Österreich). Es gab ihn lediglich vor einigen Jahren und im Herbst 2012 als Teil der Best of Fashion Limited Edition. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings. Laut Essie entspricht die neue Version nicht mehr genau dem alten Fiji. Sie ist wohl etwas rosastichiger. Offizieller Verkaufsstart der Pastell Limited Edition ist am 14. März 2014. In einigen Läden gibt es die Farben aber wohl schon jetzt. Wer auf der Suche nach einem der Lacke ist, sollte also am besten die Augen aufhalten.

Essie Fiji Pastell Limited Edition 2014

Ich muss gestehen, ganz so spannend finde ich die neue LE nicht. Zwar mag ich Pastellfarben eigentlich sehr gerne, doch diese typischen Farben sind dieses Mal nicht enthalten. Und eigentlich habe ich diese sowieso schon in meinem Lackregal. Dass Fiji wieder kommt, finde ich schön, dass er einen etwas anderen Ton haben soll, allerdings nicht. Denn gerade dieses fast weiße Rosa, dass sowohl elegant als auch trendy aussieht, machte ihn doch erst interessant. Ich werde ihn mir vermutlich mal anschauen, sobald die Kollektion hier erhältlich ist, aber da ich glücklicherweise sowieso noch ein gut gefülltes Fläschchen des alten Fiji hier stehen habe und ich eigentlich eh genügend Nagellacke habe, gibt es bei mir sowieso erstmal keinen Bedarf.

Wer an Fiji kein Intersse hat oder keinen mehr erwischt, für den habe ich hier ein paar andere helle rosafarbene Lacke von Essie. Übrigens: auch wenn es auf dem Bild nicht unbedingt so aussieht, Go Ginza (ursprünglich aus der Frühlingskollektion vom letzten Jahr und seit kurzem neu im Standardsortiment) ähnelt dem alten Fiji sehr und lässt sich sogar etwas angenehmer auftragen ;-)

Fiji von Essie im Vergleich

v.l.n.r: Fiji, Ballet Slippers, Mademoiselle, Go Ginza

>>>In a few days there will be a new Essie Limited Edition called the pastel collection available in Germany. This collection contains one coral, two rose and two brown nailpolishes and also a very popular polish called fiji.<<<

Meine Essie Nagellacksammlung #2

Das neue Jahr hat begonnen und ich hoffe ihr hattet alle einen wunderbaren Start und vorher eine schöne Weihnachtszeit! Nach einer kleinen Weihnachts- und Neujahrpause geht es hier nun wieder wie gewohnt weiter.

Und mit welchem Thema wäre das besser, als mit einem meiner liebsten – Nagellack. Kürzlich habe ich mal alle meine Essie Lacke zusammengeräumt und etwas sortiert und dabei musste ich einfach ein paar Bilder machen.

Meine Essie Nagellack Sammlung

>>>As many of you might know, I’m a bit of a nailpolish addict. Since Essie is available at many different stores in Germany, my collection is growing constantly. That’s the reason why I thought it’s time to share my current collection.<<<

Mittlerweile hat sich meine Sammlung ziemlich entwickelt. Seit Essie in Deutschland fast überall verfügbar ist und viele neue Limited Editions pro Jahr herausbringt, bin ich von der Nagellackmarke noch mehr angetan.

Essie Sammlung Rosa-, Nude- und Fliedertöne

v.l.n.r. Ballett Slippers, Fiji, Mademoiselle, Go Ginza,
We’re In It Together, 
Eternal Optimist

Ja ja, ich muss schon zugeben, dass ich ein kleiner Nagellackjunkie bin. Und so langsam ist meine Sammlung auch groß genug. Schließlich könnte ich nun schon jeden Tag des Monats einen anderen Lack tragen. Daher habe ich mir auch für dieses Jahr vorgenommen, erst einmal keinen Lack mehr zu kaufen. Außer er ist sooo besonders, dass ich mich sofort in ihn verliebe. Also mal sehen, wie lange mein Vorsatz hält ;-) Zu meiner Verteidigung muss ich aber auch sagen, dass ich fast durchgehend Nagellack trage, da es für mich so etwas wie ein unverzichtbares Accessoire ist, das meinen Look erst vervollständigt. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal länger als einen Tag keine farbigen Nägel hatte.

Essie Sammlung Pink- und Rottöne

v.l.n.r. Off The Shoulder, Lights, Peach Daiquiri, Watermelon,
A List, Fishnet Stockings

Wie man sieht, mag ich vor allem Rosa-, Pink-, und Rottöne. Ein Lack aus dieser Farbreihe passt einfach immer und hebt sich dabei schön von dunklerer oder schlichter Kleidung ab. Sollte ich meine Favoriten in dieser Kategorie nennen, wären es wahrscheinlich Peach Daiquiri und Fishnet Stockings. Ersterer ist ein kräftiges Pink, das aber nicht zu verspielt wirkt und zu vielen Looks passt. Der zweite Lack ist ein etwas dunkleres Rot, dass schon seit vielen Jahren zu meinen Lieblingen zählt. Eine Farbe, die einfach immer tragbar ist.

Essie Sammlung Flieder-, Lila- und Brauntöne

v.l.n.r. Go Ginza, Bond With Whomever, Madison Ave-Hue, DJ Play That Song,
No Boundaries, Island Hopping, Angora Cardi, Recessionista, Luxedo

[Read more...]

Essie Neonkollektion 2013 – DJ Play That Song

Seit die Nagellackmarke Essie von L’Oréal gekauft wurde, gibt es auch auf dem deutschen Markt mehrere Limited Editions pro Jahr. Waren die Lacke vorher nur in einigen Douglasfilialen erhältlich, gibt es sie längst in weiteren Läden und das in großer Auswahl. Und so langsam verliere sogar ich, als Essie-Fan, da fast den Überblick. Kürzlich kam die diesjährige Neonkollektion “DJ Play That Song” heraus. Sie hat mich nicht ganz so überzeugt wie die Madison Ave-Hue Kollektion im Frühjahr. Da ich aber Lila gerne auf den Nägeln trage und noch keinen ähnlichen Ton in meiner Sammlung habe, hat mir der Namensgeber der Kollektion, DJ Play That Song, gleich gefallen.
Bevor nun schon bald wieder die diesjährige Sommerkollektion (Naughty Nautical) erscheint, habe ich hier noch Bilder des Lackes.

Essie DJ Play That Song aufgetragen

Es ist ein hübscher, kräftiger Lilaton. Wie schon bei der Neonkollektion im letzten Jahr (Poppy Razzi), haben auch die Lacke der diesjährigen Kollektion ein mattes Finish. Ich persönlich mag das Lila von DJ Play That Song sehr gerne. Es ist nicht zu hell und auch nicht zu dunkel und auch kein schriller Neonton, sondern für mich genau richtig. Nach zwei Schichten war er deckend. Essie empfieht als Base den weißen Lack Blanc, um den Neoneffekt zu verstärken. Wenn man es nicht ganz so auffällig will, benötigt man ihn aber eigentlich nicht, wie ich finde.

Essie Neonkollektion Lack DJ Play That SongAllerdings hat der Lack dieses Mal nicht ganz so gut gehalten, wie man es von Essie-Lacken eigentlich gewohnt ist. Bereits am zweiten Tag hat er sich an den Rändern langsam abgelöst. Zwar ist es bekannt, dass Lacke mit einem matten Finish weniger gut halten, dennoch fand ich das Ergebnis enttäuschend. Da mir matte Nägel generell nicht besonders gut gefallen, lackiere ich immer noch Good To Go als glänzenden Überlack drüber. Auf das matte Finish könnte ich also zugunsten der Haltbarkeit gerne verzichten.

Essie Madison Ave-Hue Spring Collection

Essie Spring Collection madison ave-hue

In diesen Tagen kommt die neue Essie Spring Collection Madison Ave-Hue auch in Deutschland in die Läden.  Die Limited Edition enthält sowohl pastellige als auch etwas knalligere Farben und ist die erste seit längerem, die mich fast komplett überzeugt. Schon als die ersten Bilder im Internet auftauchten, haben mir die Farben sofort gefallen. Zwar sind sie nichts absolut Neues oder noch nie Dagewesenes, was mittlerweile durch die Fülle an Nagellackfarben allerdings auch schwer sein dürfte, aber sie passen perfekt zur Jahreszeit.
Und so konnte ich auch nicht widerstehen als ich die Lacke dann im Laden entdeckt habe. Dank Gutschein war ich mal nicht ganz so vernünftig und habe mir gleich vier Farben gekauft: Madison Ave-Hue, Maximilian Strasse Her, Go Ginza und Avenue Maintain.

Essie Spring Collection meine Nagellacke

Alle Farben passen meiner Meinung nach gut zum Fühling, Madison Ave-Hue und Avenue Maintain sind zudem auch perfekte Sommerfarben. Neben den vier Lacken, die ich habe, gibt es noch ein kräftiges Rot (Hip-Anema) und einen Fliederton (Bond With Whomever), der in Richtung von Go Ginza geht, allerdings etwas stärker ist und einen geringeren Weißanteil hat.
Mir gefällt die Kollektion also sehr gut, einzig die Namen der Lacke finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. [Read more...]

Essie Repstyle Limited Edition

Seit kurzem ist die neue Essie Limited Edition mit dem Namen Repstyle in Deutschland erhältlich.

Repstyle Limited Edition Lil Boa Peep von EssieAls ich die Kollektion zum ersten Mal gesehen habe, hat sie mich ehrlich gesagt nicht sonderlich interessiert. Reptilienmuster auf den Nägeln ist nun nicht gerade das, worauf ich gewartet habe. Die Idee mit dem Magnet, der verspricht im Handumdrehen ein Nageldesign zu zaubern, klang allerdings interessant. Als ich einen der Lacke (Lil’ Boa Peep) letzte Woche geschenkt bekam, habe ich das Ganze dann aber doch mal ausprobiert.

Lil' Boa Peep von Essie

Das Ergebnis begeistert mich leider nicht ganz. Das Muster ist ungleichmäßig und an manchen Stellen (siehe Zeigefinger) gar nicht zu sehen. Ich habe die Nägel wie von Essie empfohlen mit zwei Schichten lackiert und bin nach der zweiten Schicht direkt mit dem Magnet im Deckel über den Lack gefahren. Das ist allerdings gar nicht so einfach. Um den Effekt überhaupt erzeugen zu können, muss man den Deckel schon sehr nah an den Nagel halten, was schnell mal dazu führt, dass man den Deckel in den noch feuchten Lack rammt. Außerdem ist der Deckel so groß, dass man ihn einfach nicht überall direkt an den Nagel halten kann. So hat sich das Muster bei mir eher vorne und in der Mitte gebildet, am Nagelbett, dort wo ich wegen des Deckels schlecht hingekommen bin, dafür dann kaum. Dieses Problem könnte man vielleicht mit einem kleineren Magneten lösen, so einen hatte ich in dem Moment aber nicht gleich zur Hand. An manchen Nägeln musste ich auch mehrere Schichten auftragen, bis sich mal ein Muster gebildet hat. Insgesamt also eher ein zeitaufwändiges und nicht ganz zufriedenstellendes Ergebnis.

Lil' Boa Peep von Essie Detailaufnahme

Auch wenn das mit dem Muster nicht ganz klappt, ist die Farbe dennoch hübsch. Sie erinnert mich etwas an die Lacke der Mirror Metallics Kollektion aus dem letzten Jahr. Allerdings freue ich mich momentan sehr auf den Frühling und möchte, gerade weil er wettermäßig noch etwas auf sich warten lässt, lieber bunte und fröhliche Farben auf meinen Nägeln tragen. Der Lil’ Boa Peep Lack wird auf seinen Einsatz wohl also erstmal noch etwas warten müssen. Dafür freue ich mich nun schon umso mehr auf die neue Frühjahrskollektion Madison Ave-hue, die mit zum Teil knalligen und zum Teil pastelligen Farben an den Start geht und in Deutschland ab Ende April erhältlich sein soll.