Paris Shopping Guide: die großen Kaufhäuser

Wo kann man in Paris am besten shoppen? Das habe ich mich auch schon oft gefragt und einige Erfahrungen gesammelt, so dass ich hier für euch einen kleinen Shopping Guide zusammengestellt habe.

Aber von vorne: Was lange währt, wird endlich gut, oder so ähnlich.. Lange war er geplant, mehrmals habe ich angefangen, ihn zu schreiben, doch auf den Blog geschafft hat er es nie: der Paris Shopping Guide. Paris ist meine absolute Lieblingsstadt und mittlerweile war ich bereits so oft dort, dass ich es nicht mal mehr an zwei Händen abzählen kann. Und da Paris ja DIE Modehauptstadt überhaupt ist, kann man dort natürlich auch dementsprechend gut Mode shoppen gehen. So kommt es natürlich, dass auch ich schon die ein oder andere (größere) Shoppingtour in meiner Lieblingsstadt eingelegt habe. Was liegt also näher, als einfach mal einen Shopping Guide zusammenzustellen und euch meine liebsten Läden in Paris zu zeigen.
Als ich angefangen habe, über das Thema zu schreiben, war schnell klar, dass es hier einfach so viel zu erzählen gibt, dass ich den Post aufteilen muss. Hier kommt nun also Teil 1 über die großen Kaufhäuser in Paris:

Paris Shopping Guide- die großen Kaufhäuser

Denkt man an Shopping in Paris, kommen einem natürlich sofort die Grand Magasins, die großen Shoppingtempel wie die Galeries Lafayette in den Sinn. Und auch wenn man kein großer Fan solcher Megastores ist, muss man die Kaufhäuser in Paris einfach mal gesehen haben. Sie sind allesamt prunkvoll und jedes ist auf seine Art einzigartig.

[Read more…]

Vacances en France

Eines der schönsten Dinge am Sommer ist für mich das Verreisen. Für eine kurze Zeit dem Alltag entfliehen, entspannen, neue Orte entdecken und den Sommer mit all seinen schönen Seiten genießen..

Life is better at the beach

Vor kurzem habe ich genau das getan und bin spontan für eine Woche in den schönen Süden Frankreichs gereist und was soll ich sagen, es war perfekt. Gewohnt haben wir in einem süßen Apartment in Aix-en-Provence und haben von dort die Gegend erkundet.
Und weil ich es liebe, Reisebilder anzuschauen und mich immer freue, wenn ich neue Ideen und Anregungen bekomme, zeige ich euch ein paar meiner liebsten Bilder 🙂

[Read more…]

Paris Paris Paris

Wie ihr wisst, ist Paris meine absolute Lieblingsstadt. Ich musste also nicht zweimal überlegen, als ich kürzlich ein tolles Schnäppchen entdeckte, sondern habe einfach zugeschlagen und spontan einen Kurztrip nach Paris gebucht 😀
Bevor ich also überhaupt dazu gekommen bin, euch alle Bilder von meinem letzten Aufenthalt zu zeigen, habe ich nun schon wieder jede Menge neue im Gepäck. Und da ich auch schon häufiger die ein oder andere Frage zu Paris und meinen Tipps für diese schöne Stadt gestellt bekam, habe ich gleich noch ein paar mehr Posts dazu vorbereitet. In der nächsten Zeit wird es also noch den ein oder anderen Beitrag zu Paris geben (z.B. einen Paris Shopping Guide, meine liebsten Plätze, Orte, die man unbedingt gesehen haben muss etc.)

Hier habe ich schonmal einen kleinen Vorgeschmack für euch 🙂

Seine und île Saint-Louis in Paris

[Read more…]

Urlaub in Paris – Montmartre

Im Herbst verbrachte ich eine Woche in meiner absoluten Lieblingsstadt Paris. Obwohl das bereits mein achter Parisaufenthalt war, habe ich noch ein paar neue Plätze entdeckt und mich keine Sekunde gelangweilt. Da ich mal wieder unzählige Fotos gemacht habe (die Stadt ist aber auch einfach zu schön, wie soll man sich da nur zurückhalten?), werde ich den Post über Paris aufteilen und euch hier den ersten Teil zeigen.

Blick auf Sacre Coeur in Paris

Gewohnt haben wir in einer winzigen Wohnung im Montmartre. Zwar hat man es von dort aus etwas weiter zu vielen typischen Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm, Notre Dame etc., aber man ist auch mitten in einem hübschen Viertel mit teilweise schönem Ausblick auf Paris und man ist gleich bei Sacré-Cœur. [Read more…]

Ein Tag in London – Teil 2

Nachdem uns der erste Teil unseres Tags in London hauptsächlich zu den großen Londoner Einkaufsstraßen und den tollen Geschäften dort führte, widmeten wir uns am Mittag dem Sightseeing.

Shopping auf der Regent Street in London

Von J.Crew aus liefen wir die Regent Street weiter entlang. Wirklich eine hübsche Einkaufsstraße, die ich gerne einmal in der Vorweihnachtszeit erleben würde. Mit Weihnachtsdekoration stelle ich mir das ganze Ambiente dort noch viel entzückender vor.
Unser Weg führte uns direkt zum Piccadilly Circus, der mich gleich ein wenig in Erinnerungen an den Times Square schwelgen ließ. Wobei der Piccadilly Circus natürlich nur entfernt an den riesigen Times Square erinnert, einen Besuch ist er aber auf jeden Fall wert, denn dort ist man wirklich mittendrin im Londoner Trubel.

Piccadilly Circus in London

Am Trafalgar Square zeigte sich uns London dann wirklich von seiner besten Seite. Die Sonne schien und tauchte so den Platz und die umliegenden Gebäude in ein schönes Licht. Hier legten wir dann ein kurze Pause bei Pret a Manger ein, übrigens ein neuer Favorit von mir. Die Sandwiches sind einfach sooo lecker, schön frisch und der perfekte Snack für zwischendurch. Hoffentlich schafft es die Kette bald mal nach Deutschland!

Trafalgar Square in London

Vom Trafalgar Square machten wir uns dann auf in Richtung Westminster. Auf unserem Fußweg dorthin kamen wir noch an den ein oder anderen interessanten Plätzen vorbei. So konnten wir beispielsweise einen kleinen Blick auf die bekannten britischen Wachmänner werfen.

Wachmänner in London

Auch bei 10 Downing Street kamen wir auf unserem Weg vorbei. Auch wenn man aufgrund der Absperrungen und der vielen Menschen nicht  allzu viel sehen konnte.

Downing Street 10 in London

Kurz darauf kamen wir auch schon zum Westminster und konnten den berühmten Glockenturm von Big Ben bewundern. Hier konnten wir dann auch die Londoner Rush Hour voll erleben, die Straßen rund um Westminster waren nämlich heillos verstopft und ich war froh, dass wir uns als Fußgänger leicht unseren Weg durch das Chaos bahnen konnten.

Westminster und Big Ben in London

Gleich nebenan ist die Westminster Bridge, von der aus man einen guten Blick zum Riesenrad London Eye hat. Da wir ja nur einen Tag in London hatten, verzichteten wir auf die nähere Besichtigung der einzelnen Sehenswürdigkeiten, um Zeit zu sparen. Hätten wir uns an die teilweise langen Schlange angestellt, hätten wir wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte der Orte sehen können. Die Besichtigung der Londoner Sehenswürdigkeiten steht dann beim nächsten Mal auf dem Programm, wenn wir hoffentlich etwas mehr Zeit haben.

London Eye in London

Da dann auch schon die Zeit drängte, haben wir es leider nicht mehr direkt zur Tower Bridge geschafft. Schon vorher waren wir uns nicht ganz sicher, ob wir es dorthin noch schaffen würden, da die Brücke leider nicht ganz auf unserer Route lag und wir somit eine etwas längere Strecke mit der Tube zurücklegen mussten. Daher entschieden wir uns, zur London Bridge zu fahren und von dort den Blick auf die Tower Bridge zu genießen.

Tower Bridge in London

Mit diesem letzten beeindruckenden Blick ging es dann auch schon wieder zurück zum Bahnhof King’s Cross St. Pancras. Das nächste Mal steht dann auch auf jeden Fall ein Besuch beim Gleis 9 3/4 an 😉

Kingscross St. Pancras in London

Lustig war, dass wir bei der Reise nun den Kontrast zwischen Paris und London deutlich erleben konnten. Im direkten Vergleich wirkte London (zumindest das, was wir gesehen haben) viel sauberer und ordentlicher als Paris. Vor allem in der Tube ist mir das aufgefallen. Die Pariser U-Bahn Stationen sind größtenteils nicht unbedingt die saubersten und wirken im Vergleich zu denen in London fast schäbig. Lustig fand ich auch die netten Ansagen in der Tube. Die Sprecher klingen dort immer so vergnügt und die Namen der einzelnen U-Bahn Linien sind einfach charmant. Statt Linie 1, 2, 3 oder rote Linie, grüne Linie, heißen die Bahnen hier zum Beispiel Jubilee, Bakerloo und Victoria Line. Alles in allem gefällt mir die Londoner U-Bahn also etwas besser als die Pariser, obwohl Paris an sich natürlich weiterhin unangefochten auf Platz eins meiner persönlichen Lieblingsstädte steht 😉

Die Tube in London

London hat mir aber auf jeden Fall sehr gut gefallen, so dass ich mir die Stadt unbedingt gerne noch einmal genauer anschauen möchte.